Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baufortschritt beim Landessportzentrum

Die Erweiterung und Sanierung des Landessportzentrums in Dornbirn schreitet planmäßig voran, davon überzeugten sich Sportlandesrat Siegi Stemer und Hochbaureferent Landesrat Dieter Egger bei der Firstfeier.

Dornbirn – Bis zum Start der Weltgymnaestrada im kommenden Jahr werden mit diesem Bauvorhaben wichtige Sportinstitutionen des Landes unter einem Dach vereint.

LR Stemer unterstrich einmal mehr die zwei wesentlichen Ziele des Ausbaus. Zum einen steigt die Bettenkapazität des Hauses auf maximal 58 Betten, sodass gleichzeitig zwei Gruppen in Klassenstärke untergebracht werden können. Zum anderen entsteht in Dornbirn durch die gemeinsame Unterbringung der Sportinformation Vorarlberg, des Heeresleistungssportzentrums (HLSZ) und des Vorarlberger Olympiamodells ein kompaktes Leistungssportzentrum als zentrale Anlaufstelle für alle Sportinteressierten.

Hochbaulandesrat Egger sieht in der Firstfeier ein wichtiges Etappenziel, das Gelegenheit zum Rückblick, zur Vorausschau und zum Dank an die ausführenden Firmen und Handwerker für ihre Leistungen bietet. Die Arbeiten am Landessportzentrum sind sowohl termin- als auch kostenmäßig im Plan und blieben bisher unfallfrei, so die erfreuliche Bilanz Eggers.

Die Errichtungskosten sind mit 3,12 Millionen Euro veranschlagt. Fertigstellung und Inbetriebnahme sind im Frühjahr 2007 vorgesehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Baufortschritt beim Landessportzentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen