AA

Bauernhof total abgebrannt

Großalarm in Damüls: Ein Urlauber-Domizil stand lichterloh in Flammen. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Haus zum Glück unbewohnt. Von dem einstmals stattlichen Anwesen blieb nur eine Ruine übrig.  

Mit dem Schlimmsten mussten am Freitag Abend Feuerwehrleute rechnen, als sie zu einem Großbrand beim Gasthof Zimba in Damüls gerufen wurden. „Es stand aber nicht das Hotel, sondern ein Bauernhof, etwa 500 Meter vom Gasthof entfernt, in Flammen“, wie Einsatzleiter Stefan Bischof von der Damülser Wehr mitteilte.

Trotzdem herrschte Alarmstufe 1, weil die Landwirtschaft besonders an Wochenenden gern von Urlaubern angemietet wird. „Als wir am Einsatzort eintrafen, schlugen uns die Flammen bereits aus den Fenstern entgegen“, so Bischof.

Explosionsgefahr

„Zum Glück war das Haus beim Ausbruch des Brandes unbewohnt.“ Explosionsgefahr drohte den Einsatzkräften von Propangasflaschen, die direkt an dem Gebäude gelagert waren. „Die Gasflaschen wurden sofort abgekühlt, so gut es eben ging.“

Technischer Defekt

Die Brandursache ist noch nicht geklärt. „Vermutlich handelt es sich um einen technischen Defekt.“ Die weiteren Ermittlungen übernehmen die Experten der Kriminalabteilung. Von dem einstmals stattlichen Anwesen blieb nur eine Ruine übrig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bauernhof total abgebrannt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.