AA

Bauchschuss nahm Anfang mit Verwechslung

Der einem 38-jährigen Vorarlberger am vergangenen Samstag zugefügte Bauchschuss war die Folge einer Verwechslung. Der Mann glaubte den mutmaßlichen Schützen zu kennen und sprach ihn in einem Lokal an.

Im Verlauf der Unterhaltung fühlte sich der 34-Jährige Feldkircher türkischer Abstammung so schwer beleidigt, dass er eine Signalpistole zog und dem 38-Jährigen in den Bauch schoss, teilte das Landeskriminalamt Vorarlberg am Montag auf APA-Anfrage mit.

Das Motiv des 34-Jährigen, der sich nach sechsstündiger Flucht widerstandslos festnehmen ließ, war zunächst unklar gewesen. Der Mann wird nach Angaben des Landeskriminalamts aller Voraussicht nach wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angeklagt. Er sitzt auf richterliche Weisung in der Justizanstalt Feldkirch ein. Seinem 38-jährigen Opfer konnte am Samstag mit einer Notoperation das Leben gerettet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bauchschuss nahm Anfang mit Verwechslung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.