AA

Bauarbeiten für Projekt „Bäumlequartier am See“ haben begonnen

Baustart für mehr Wohnraum in Lochau: In Seenähe entstehen auf dem ehemaligen Diem-Areal 135 Wohnungen in sieben unterschiedlich hohen Gebäudekörpern.
Baustart für mehr Wohnraum in Lochau: In Seenähe entstehen auf dem ehemaligen Diem-Areal 135 Wohnungen in sieben unterschiedlich hohen Gebäudekörpern. ©Schallert
Lochau. Jetzt haben die Bauarbeiten für das Lochauer Prestigeprojekt der Rhomberg Bau GmbH begonnen. Auf dem ehemaligen Diem-Areal entstehen im „Bäumlequartier am See“ 135 neue Wohnungen sowie fünf Gewerbeeinheiten.
Die Bauarbeiten für Projekt „Bäumlequartier am See“ in Lochau haben begonnen

„Natürlich haben wir nach dem Umzug der Diem-Werke im Jahre 2013 nach Hörbranz und den Abbrucharbeiten im Herbst 2016 sowie nach der offiziellen Präsentation im Frühjahr 2017 bereits im Vorfeld erste Bauvorbereitungen getroffen. Der Voraushub wurde gestartet und die Wasserverhältnisse sondiert“, erklärt Projektleiter Daniel Leitinger von Rhomberg Bau. „Aber so richtig los geht es erst jetzt.“

In den kommenden Monaten werden nach den Plänen des siegreichen Architekturbüros „be baumschlager eberle“ auf der rund 12.800 m² großen Grundstücksfläche zwischen der Lindauer Straße und der Hörbranzer Straße in einem ersten Bauabschnitt von der Rhomberg Bau GmbH als Generalunternehmer vier Gebäude und anteilig die Tiefgarage errichtet.

Voraussichtlich Ende 2019 können diese ersten drei Gebäude der Rhomberg LiegenschaftsverwertungsGmbH & Co KG mit 36 Wohnungen, fünf Lofts und fünf Gewerbeeinheiten bezogen werden, im vierten Baukörper bietet die Wohnbauselbsthilfe 19 gemeinnützige Wohneinheiten an.

Insgesamt werden am Ende acht Gebäude mit 135 hochwertigen Wohnungen samt fünf Gewerbeeinheiten das Quartier in direkter Nähe zum Bodensee aufwerten. Eine weitere Besonderheit ist die Revitalisierung einer ehemaligen Diem-Werkshalle, die sozusagen als „Industrie-Denkmal“ saniert und in der Folge als Wohn- und Arbeitsraum genutzt werden soll.

„Die schrittweise Umsetzung entspricht auch unserem Anspruch, das Quartier verantwortungsvoll und nachhaltig entwickeln zu wollen“, führt Projektleiter Leitinger aus. „Hintergrund ist unsere Vision des nachhaltigen Zusammenlebens, die wir im ‚Bäumlequartier‘ verwirklichen. Es geht uns nicht darum, so viele Menschen wie möglich dort unterzubringen. Wir wollen ihnen vielmehr die beste Lebensqualität bieten.“

Dieser Anspruch zieht sich durch das ganze Viertel: Schon bei der Entwicklung lag der Fokus auf der Qualität der Außenräume und der örtlichen Rahmenbedingungen. Ergebnis ist eine gelungene Durchmischung von Wohnen und Arbeiten in Kombination mit ausgeprägten Grünflächen und Durchgangsmöglichkeiten. Das gesamte Viertel ist nahezu autofrei, der motorisierte Individualverkehr ist durch die Tiefgarage unter die Erde verlegt worden.

 

Fact Box

„Bäumlequartier am See“ in Lochau

Bauherr: Rhomberg Liegenschaftsverwertungs GmbH & Co sowie KG,Bregenz,Wohnbauselbsthilfe, Bregenz

Generalunternehmer: Rhomberg Bau GmbH Bregenz

Architekt: be baumschlager eberle architekten, Lustenau

Anzahl Baukörper: 7 + ehemalige Gewerbehalle

Grundstücksfläche: 12 800 m²

Wohnnutzfläche: ca. 9 700 m²

Anzahl Wohnungen: 135

Wohnungsgrößen: 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen zwischen 49 m² und 110 m² sowie attraktive Dachwohnungen und Lofts

Anzahl Büro- und Geschäftsflächen: 5

Parkierung: Tiefgarage mit 204 Einstellplätzen, Fahrradabstellräume

Besonderheiten: Wärmepumpen, Solaranlagen, Caruso-Carsharing-Stellplatz, Allthings-App

Weitere Informationen finden Sie unter www.rhomberg.com.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Bauarbeiten für Projekt „Bäumlequartier am See“ haben begonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen