Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Banküberfall scheitert an Verständigungsproblem

Der Überfall auf eine Bank scheiterte aufgrund der Deutschkentnisse des Bankräubers.
Der Überfall auf eine Bank scheiterte aufgrund der Deutschkentnisse des Bankräubers. ©Aktivnews
In St. Georgen scheiterte ein Räuber bei einem Banküberfall an seinen eigenen Deutschkenntnissen. Weil ihn die Angestellten nicht verstanden, flüchtete er.
Bilder vom Täter
Überfall in Traun

Ein Banküberfall ist Montagnachmittag in St. Georgen (Bezirk Vöcklabruck) gescheitert, weil die Mitarbeiterinnen den ausländischen Akzent des Täters nicht verstanden. Der bewaffnete Mann flüchtete ohne Beute. Da er nicht maskiert war, müssten ihn die Frauen im Fall einer Gegenüberstellung wiedererkennen, erklärte Hermann Feldbacher von der Sicherheitsdirektion Oberösterreich im APA-Gespräch. Bereits am Vormittag war in Traun bei Linz eine Frau vor einer Bank ausgeraubt worden.

Banküberfall scheitert an Verständigungsproblem

Der Räuber in St. Georgen hatte zwar eine Faustfeuerwaffe und forderte vehement Bares, als er kurz nach 15.00 Uhr das Geldinstitut überfiel. Der Täter litt aber unter Verständigungsproblemen, und die Angestellten zögerten, ihm Geld zu geben. So kurios wurde der Banküberfall vereitelt. Schließlich verlor er die Geduld und rannte ohne Beute davon. Der Mann wird als etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank mit dunklem Dreitagesbart beschrieben. Er trug eine schwarze Winterjacke mit Kapuze und eine Schirmkappe und hatte einen rot-blauen Plastiksack bei sich.

Überfall vor Bank in Traun

Zuvor wurde gegen 11.15 Uhr in Traun eine Frau überfallen, als sie für eine Firma Geld in eine Bankfiliale bringen wollte. Vor dem Eingang hielt ihr ein Unbekannter plötzlich ein Messer vor das Gesicht und bedrohte sie mit dem Umbringen. Das geschockte Opfer gab dem Täter das Geld, der Mann flüchtete zu Fuß mit seiner Beute in vorerst unbekannter Höhe. Eine Alarmfahndung verlief wie bei dem erfolglosen Überfall bis zum späten Nachmittag ohne Ergebnis. Gesucht wird nach einem etwa 1,80 Meter großen und schlanken Mann. Er sprach oberösterreichischen Dialekt und trug u.a. eine Cargohose und einen schwarz-weißen Motorradhelm. (APA)



home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Banküberfall scheitert an Verständigungsproblem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen