Banküberfall in Krumbach: Polizei fahndet nach bewaffneten Mann

Eine Fahndung verlief bislang erfolglos.
Eine Fahndung verlief bislang erfolglos. ©APA
Ein bewaffneter Mann soll am Mittwoch in der Früh eine Bank in Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt) ausgeraubt haben. Der Mann flüchtete mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe, eine Fahndung verlief bislang erfolglos.

In Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt) ist Mittwochfrüh ein Banküberfall verübt worden. Ein Mann flüchtete mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage mit. Laut einem Onlinebericht des "Kurier" war der Verdächtige bewaffnet. Verletzt wurde nach Angaben der Exekutive niemand.

Fahndung vorerst erfolglos

Der Mann hatte das Geldinstitut kurz vor 8.00 Uhr betreten. "Das Fluchtfahrzeug und die Fluchtrichtung sind unbekannt", betonte die Exekutive in einer Aussendung. Beteiligt waren an der Personensuche neben einem Polizeihubschrauber auch Spürhunde.

Um Hinweise gebeten

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Bereich Raub und Tatort, übernommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133-30-3333 entgegengenommen.

(APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Banküberfall in Krumbach: Polizei fahndet nach bewaffneten Mann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen