Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Banks Violette Skulpturen in der Galerie Thaddaeus Ropac

Als "Satanischer Minimalismus" wird die Schau des New Yorker Künstlers Banks Violette klassifiziert, die derzeit in der Galerie Thaddaeus Ropac in Salzburg zu besichtigen ist. Bilder  Zur Galerie Thaddaeus Ropac

“Stärker als satanische Attitüde drängt in den Werken kühle Eleganz nach Art des Minimalismus nach vorn” – mit diesen Worten beschreibt eine Kritikerin die Installationen des 1973 in Ithaca geborenen Künstlers, Banks Violette. Ausgewählte Arbeiten des New Yorker Künstlers sind derzeit in der Galerie Thaddaeus Ropac in Salzburg zu besichtigen. Die Ästhetik der Skulpturen zeigt sich in glänzendem Lackschwarz und Schneeweiß mit Neonlicht, mattsilbrigem Aluminium und klistallklaren Spiegeln. Die Schau läuft noch bis zum 19. Jänner 2008.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Banks Violette Skulpturen in der Galerie Thaddaeus Ropac
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen