Bank Austria: Vorarlberg von Einsparungen nicht betroffen

Schwarzach - In den kommenden drei Jahren will die Bank Austria österreichweit rund 600 Mitarbeiter abbauen. Vorarlberg ist davon aber nicht betroffen.

Das Bank Austria-Personal in Vorarlberg ist nach Angaben des Geldinstituts ausschließlich im Kundengeschäft tätig. Dieses Personal sei vom Drei-Jahres-Plan, der einen Abbau von 600 Stellen vorsieht, nicht betroffen.

Die Einsparungen würden sich nicht auf die Filialen auswirken. In Vorarlberg wurde bereits in den vergangenen Jahren der Personalstand um rund ein Drittel reduziert. Im Jahr 2003, nach dem Zusammenschluss von Bank Austria und Creditanstalt, zählte die damalige BA-CA in Vorarlberg noch 215 Mitarbeiter.

Nach der Übernahme durch die italienische UniCredit im Jahr 2005 wurde der Mitarbeiterstand schrittweise auf 142 reduziert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bank Austria: Vorarlberg von Einsparungen nicht betroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen