Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ballhöhepunkte im Bludenzer Stadtsaal

Tolle Stimmung bei den Ballveranstaltungen im Bludenzer Stadtsaal.
Tolle Stimmung bei den Ballveranstaltungen im Bludenzer Stadtsaal. ©Stadt Bludenz
Tolle Stimmung im Stadtsaal in Bludenz

Stadt- und Maskenball stehen auf dem Ballprogramm

Bludenz. Stimmung, Tanz und gute Laune sind auch heuer die Zutaten für die beiden Bälle, die von der Stadt Bludenz organisiert werden. Der Erfolg in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass diese Bälle zum Treffpunkt für alle Tanz- und Ballbegeisterten geworden ist.

Am Samstag, 12. Februar 2011, steht der Stadtball (vormals Vereinsball) auf dem Programm. Mit der “HGH-Show- und Tanzband” ist dort für beste Unterhaltung gesorgt. Mit dem Maskenball am “Ruaßiga Fritig”, 4. März 2011, wird das Fasnatwochenende in Bludenz eröffnet. Dort heizt die Partyband “Saitensprung” im Bludenzer Stadtsaal so richtig ein. Die besten Masken werden prämiert. Der Kartenvorverkauf für beide Bälle hat bereits begonnen.

“Die beiden Ballveranstaltungen im Stadtsaal sind in den vergangenen fünf Jahren gut angekommen. Man sieht, die Bludenzer verstehen zu feiern, ich freue mich jedenfalls schon sehr auf diese beiden Highlights in der Bludenzer Fasnat”, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Stadtball, Samstag, 12. Februar 2011, 20 Uhr, Stadtsaal, Abendkleidung
Maskenball, “Ruaßiga Fritig”, 4. März 2011, 20 Uhr, Stadtsaal, maskiert
Eintritt: 14 Euro
Infos und Karten: 05552-63621-237

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Ballhöhepunkte im Bludenzer Stadtsaal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen