Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baldauf will alle Titel ins Ländle bringen

114 StarterInnen - so wenig wie noch nie seit 1997 - haben für die nationalen Kunstturnmeisterschaften ab Freitag in Klagenfurt genannt. Im Mittelpunkt des Interesses aus heimischer Sicht der Auftritt von Marco Baldauf.

Der Sportsoldat führt das 29-köpfige Ländle-Aufgebot bei den 58. Staatsmeisterschaften in Kärnten an. Der Dornbirner, der am 12. November 25 Jahre alt wird, ist nach dem Rücktritt von Abonnementmeister Thomas Zimmermann auch der große Gejagte der Titelkämpfe: „Ich habe kein Problem damit. Wenn ich meine Form aus den letzten Wochen wiederholen kann, sind sogar alle sechs Goldene in Reichweite“, so der 13-fache Staatsmeister. Doch ein möglicher Wermutstropfen ist mit dem „Rekordversuch“ verbunden. Der Sportstudent erwägt einen Wechsel nach Innsbruck. An seinem Studienort findet der fünfmalige WM-Teilnehmer unter Petr Koudela beste Trainingsmöglichkeiten vor. „Noch ist keine Entscheidung gefallen, doch es ist gut möglich, dass ich nach den Titelkämpfen einen Vereinswechsel vornehme“, so Baldauf.

Bei den Meisterinnen hat Landesmeisterin Lara Hagen ihre Nennung zurückgezogen. Das Gros der Medaillenhoffnungen trägt die starke Nachwuchsgarde des Ländle-Turnverbands.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Baldauf will alle Titel ins Ländle bringen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.