Bagdad: Nationalversammlung tritt zusammen

Mit einer Verzögerung von rund zwei Wochen tritt am Sonntag in Bagdad die irakische Nationalversammlung zusammen. Wegen des großen Interesses stieg die Teilnehmerzahl von ursprünglich geplanten 1000 Delegierten auf rund 1.200.

Die für drei Tage angesetzte Versammlung soll einen Nationalrat bestimmen, der als Übergangsgremium unter anderem die für spätestens Anfang Jänner kommenden Jahres geplanten allgemeinen Wahlen vorbereiten soll.

Die bis zu 125 Mitglieder dieses Rates sollen den Haushalt 2005 bewilligen, können ihr Veto gegen Gesetze einlegen und Minister befragen sowie beim Tod des Präsidenten oder Vizepräsidenten deren Nachfolger bestimmen.

Ursprünglich sollten insgesamt etwa tausend Delegierte aus dem ganzen Land an der Konferenz in Bagdad teilnehmen. Wegen des großen Interesses stieg die Teilnehmerzahl auf rund 1.200.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bagdad: Nationalversammlung tritt zusammen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.