Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bäuerliche Betriebe in EU zu 28 Prozent von Frauen geführt

Frauen im landwirtschaftlichen Bereich stark vertreten
Frauen im landwirtschaftlichen Bereich stark vertreten ©APA (Archiv)
Bäuerliche Betriebe in der EU werden zu 28 Prozent von Frauen geführt. Laut Eurostat-Daten vom Montag lag Österreich 2016 mit einem Frauenanteil von 31 Prozent an sechster Stelle unter allen 28 EU-Staaten.

Spitzenreiter sind Lettland und Litauen mit je 45 Prozent Bäuerinnen als Betriebsleiterinnen. Dann folgen Rumänien (34 Prozent), Estland (33 Prozent), Italien (32 Prozent) und Österreich (31 Prozent).

Am wenigsten zu sagen haben Frauen in landwirtschaftlichen Betrieben in den Niederlanden. Die Niederlande sind mit einem Anteil von nur fünf Prozent weiblichen Führungskräften am Bauernhof Schlusslicht. Im unteren Bereich rangieren auch Malta (sechs Prozent), Dänemark (acht Prozent) und Deutschland (10 Prozent).

Laut einer früheren Eurostat-Statistik hatte Österreich 2016 beim Anteil von Bäuerinnen insgesamt in der EU die Nase vorn. So gab es in Österreich 70.000 weibliche Landwirte, das war ein Frauenanteil von 43,9 Prozent im Agrarbereich. Der EU-Durchschnitt betrug 33,2 Prozent. Schlusslicht war Irland mit nur 11,7 Prozent Bäuerinnen. Daten aus 2017 lagen noch nicht vor.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Bäuerliche Betriebe in EU zu 28 Prozent von Frauen geführt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen