AA

Bäder in Vorarlberg verzeichnen Besucherrückgang

Der verregnete Sommer hat auch negative Auswirkungen auf die Besucherbilanz der Freibäder in Vorarlberg.
Der verregnete Sommer hat auch negative Auswirkungen auf die Besucherbilanz der Freibäder in Vorarlberg. ©VN/Bernd Hofmeister
Der verregnete Sommer hatte erwartungsgemäß auch Auswirkungen auf die Freibäder in Vorarlberg. Nach den Rekordzahlen des vergangenen Sommers müssen die Bäderbetreiber heuer teils empfindliche Besucherrückgänge verkraften.

Das Strandbad Bregenz verzeichnete mit 140.000 Besuchern rund 35.000 weniger als im Vorjahr, das Waldbad Enz in Dornbirn musste auf einige Tausend Badegäste verzichten. Rund 40.000 Besucher weniger verzeichneten die Rheinauen in Hohenems. „100.00 Besucher ist ein schlechter Sommer für uns“, beklagt sich Betreiber Ewald Petritsch gegenüber dem ORF Vorarlberg. Im Schnitt habe man 120.000 Besucher.

Verregneter Juni in Vorarlberg

Vor allem im verregneten Juni kamen wenige Besucher zum Baden. Die Rheinauen besuchten in dem Monat nur 9.000 Gäste. Verantwortlich war laut Petritsch die “extrem lange Regenperiode” und die verregneten Wochenenden. Die Zahlen im vergangenen Sommer waren noch rekordverdächtig.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bäder in Vorarlberg verzeichnen Besucherrückgang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen