AA

Bachelor-Studiengänge stark nachgefragt

In der Fachhochschule Vorarlberg läuft derzeit das Bewerbungsverfahren. Sämtliche Bachelor- Studiengänge sind überbucht, es gibt deutlich mehr Bewerbungen als Studienplätze.

Im Masterbereich sind zum Teil noch Studienplätze frei.

Der Bachelor-Studiengang Mediengestaltung verzeichnet mit 171 Bewerberinnen und Bewerbern die größte Nachfrage. Im Verhältnis zu den angebotenen Studienplätzen ist Soziale Arbeit am stärksten nachgefragt, gefolgt von Mediengestaltung und Wirtschaftsingenieurwesen. Auf einen Studienplatz des Studienganges Soziale Arbeit kommen 4,5 Bewerberinnen und Bewerber, in der Mediengestaltung sind es 3,8 und bei Wirtschaftsingenieurwesen 2,7. Insgesamt hatten sich über 1000 Studieninteressierte gemeldet. Zwei Drittel davon haben dann auch tatsächlich eine Bewerbung abgeschickt.

Nach derzeitigem Stand können alle Bachelor-Studiengänge im Herbst voll ausgebucht beginnen. Dies ist in den Augen von Rektor Rudi Feurstein eine Bestätigung dafür, dass die Fachhochschule Vorarlberg mit ihrem bisherigen Bereichsangebot, Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Soziales richtig liegt. „Die Nachfrage seitens der Wirtschaft wird bedient und wirtschaftliche Zukunftsfelder werden erschlossen.“

Bei den Masterstudien ist der betriebswirtschaftliche Bereich ausgebucht. InterMedia und die technischen Studiengänge haben noch freie Plätze. Anmeldungen werden weiterhin entgegen genommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Bachelor-Studiengänge stark nachgefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen