Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Babel (Words) im Festspielhaus

Zahlreiche BesucherInnen bei Babel (Words)
Zahlreiche BesucherInnen bei Babel (Words) ©Katarina
Bilderserie der dritten Aufführung des Bregenzer Frühlings

Bregenz. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher zog es gestern Abend ins Festspielhaus zur dritten Veranstaltung des Tanzfestivals Bregenzer Frühling 2011. Sidi Larbi Cherkaoui – mit seiner spektakulären “Sutra”-Produktion schon beim letztjährigen Festival dabei – feierte mit seinem Ensemble “Eastman” und der Choreographie “Babel (Words)” ein spektakuläres Comeback in Bregenz und begeisterte damit die Gäste im Bregenzer Festspielhaus.

Für das Bühnenbild war wieder der britische Künstler Antony Gormley verantwortlich. Fünf riesige aus glänzenden Metallstangen errichtete Kuben unterschiedlicher Größe wurden auf die Bühne gestellt, aus denen die Akteure wechselnde Landschaften, zeitweise auch einen riesigen Turm, bauen, mit denen sie spielen, an denen sie herum turnen und die ihnen sogar zu Gefängnissen werden, gegen deren imaginäre Mauern sie anrennen.
Der dazu ergreifende Gesang, die pochenden Rhythmen von Perkussionisten aus Italien, Indien und Japan versetzte die ZuschauerInnen zeitweise in eine andere Zeit.
Die nächste Aufführung der diesjährigen Veranstaltungsreihe, die Zukunftsmaschine – aktionstheater ensemble – findet am Freitag, 13. Mai und Samstag, 14. Mai 2011 statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Babel (Words) im Festspielhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen