AA

Automotor flog nach Unfall 100 Meter durch Tunnel

Tirol - Der Motor eines Autos eines Vorarlberger Lenkers wurde bei einem Unfall in einem Tiroler Tunnel in der Nacht auf Samstag 100 Meter weit geschleudert. Er war durch die Wucht des Aufpralls aus dem Fahrzeug gerissen worden.

Gegen 2.05 Uhr hatte der 19-jährige Vorarlberger seinen Pkw auf der Arlbergschnellstraße durch den Strengener Tunnel in Richtung Arlberg gelenkt. Rund 70 Meter vor dem Tunnelende geriet der Pkw in einer leichten Rechtskurve laut Polizei außer Kontrolle und prallte zuerst gegen die linke Gehsteigkante, schleuderte nach rechts gegen die Portalmauer und dann gegen einen Stromkasten. Der Lenker und sein 21-jähriger Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Zams gebracht. Durch die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten war der Tunnel in Richtung Arlberg für zweieinhalb Stunden gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Automotor flog nach Unfall 100 Meter durch Tunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen