AA

Autoüberschlag im Ambergtunnel

Feldkirch - Wegen eines spektakulären Unfalls musste eine Röhre des Ambergtunnels auf der Vorarlberger Rheintalautobahn (A14) Samstag früh für eine Stunde gesperrt werden.

Ein deutscher Lenker prallte laut Sicherheitsdirektion mit seinem Wagen gegen die Tunnelwand, woraufhin sich das Auto überschlug und am Dach liegenblieb. Der 31-jährige Fahrer entstieg dem Wrack unverletzt.

Der Lenker aus Detmold (Nordrhein-Westfalen) war gegen 4.40 Uhr allein in seinem Auto in Richtung Deutschland unterwegs, als er im Feldkircher Ambergtunnel von einem anderen Fahrzeug überholt wurde. Dabei erschrak der Mann laut eigenen Angaben so heftig, dass er das Steuer verriss. Der Wagen prallte über das Schrammbord gegen die Tunnelwand und überschlug sich. Nach rund 100 Metern kam das Auto am Dach liegend zum Stillstand. Für die Bergung des unverletzten Fahrers und des Wracks blieb die Röhre bis 5.45 Uhr gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Autoüberschlag im Ambergtunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen