Auto von zwei Vorarlbergern geriet auf Autobahn in Italien in Brand

Der Lenker erlitt bei dem Unfall Brandwunden und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Lenker erlitt bei dem Unfall Brandwunden und musste ins Krankenhaus gebracht werden. ©APA/Webpic
Zwei Vorarlberger, die auf der norditalienischen Autobahn A15 auf einer Apenninstrecke zwischen Parma und der ligurischen Hafenstadt La Spezia unterwegs waren, haben am Sonntagnachmittag ein schlimmes Erlebnis gehabt.

Der Motor des Autos eines 31-Jährigen Feldkirchers, der mit einem Freund unterwegs war, begann in einem Autobahntunnel zu brennen.

Lenker elitt Brandwunden

Der Autofahrer konnte noch das Auto aus dem Tunnel fahren, erlitt dabei Brandwunden an den Beinen und musste im Spital behandelt werden. Wie die Verkehrspolizei der APA berichtete, brannte der Wagen aus. Die Autobahn musste zur Räumung des Fahrzeuges gesperrt werden, was zu Stau führte. Kein weiteres Auto war betroffen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auto von zwei Vorarlbergern geriet auf Autobahn in Italien in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen