AA

Auto bei Unfall von Brückengeländer durchbohrt

Nenzing - Ein 36-jähriger Deutscher hat am Samstagabend einen Verkehrsunfall unverletzt überstanden. Er war mit seinem Wagen bei Nenzing gegen ein Brückengeländer gefahren, das sich dabei in das Auto bohrte.

Der offenbar alkoholisierte Mann konnte sich laut Polizei selbst aus dem Unfallwrack befreien. Nach erfolglosen Versuchen, das Fahrzeug abzuschleppen, musste die Feuerwehr schließlich das Geländer abtrennen, um den Wagen bergen zu können.

Der 36-Jährige war gegen 21.00 Uhr auf der Straße im Galinawald unterwegs, als er bei einer Engstelle bei der Galinabach-Brücke aus unbekannter Ursache zu weit nach rechts geriet. Der in der Schweiz wohnhafte Autofahrer prallte gegen das Geländer, dabei bohrte sich dieses auf der Beifahrerseite in das Fahrzeug. Ein Alkoholvortest bei dem 36-Jährigen ergab nach Polizeiangaben einen Wert von 0,79 Promille, den eigentlichen Test habe der Mann jedoch verweigert. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auto bei Unfall von Brückengeländer durchbohrt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.