Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auswärtspleite für die Lustenauer Austria

Mangelnde Chancenauswertung und zu viele Fehler in der Defensive besiegelten die Lustenauer Niederlage.
Mangelnde Chancenauswertung und zu viele Fehler in der Defensive besiegelten die Lustenauer Niederlage. ©GEPA
Die Lustenauer Austria musste sich bei den FC Juniors Oberösterreich auswärts trotz zahlreicher eigener Torchancen mit 4:2 geschlagen geben.

Für die Lustenauer Austria ging es heute bei den Juniors Oberösterreich darum, den Schwung aus dem hart erkämpften Heimsieg gegen den SV Horn mitzunehmen und erstmals auch nach 277 Spielminuten auch auswärts wieder einen Treffer zu erzielen. Und die Lustenauer zeigten in der ersten Halbzeit eine engagierte Leistung. Ronivaldo und Co. erspielten sich zahlreiche Chancen, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. Die schwache Chancenauswertung rächte sich noch vor der Pause, als ein Treffer von Nicolas Meister und ein Eigentor den 2:0-Pausenrückstand besiegelten.

Ticker Nachlese

Auch nach der Pause hatte die Austria einen guten Start – Ronivaldo scheiterte jedoch früh am Pfosten. Auch dies rächte sich praktisch sofort. Nach erneut schweren Fehlern in der Defensive sorgte Marko Raguz mit einem Doppelschlag für das 4:0 – das Spiel war entschieden. In der restlichen Spielzeit gelang durch zwei Ronivaldo-Treffer nur noch Ergebniskosmetik.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Auswärtspleite für die Lustenauer Austria
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen