Nach 22 Jahren in der 2. Liga: Austria fixiert Aufstieg

Austria Lustenau hat sich seinen Bundesliga-Traum erfüllt.
Austria Lustenau hat sich seinen Bundesliga-Traum erfüllt. ©APA
Dank zwei Eigentoren des SV Horn feierte die Lustenauer Austria einen knappen 2:1-Auswärtserfolg. Durch die 0:1-Niederlage des FAC in Lafnitz steht die Austria als Meister und Aufsteiger fest.

Für die Lustenauer Austria ging es am heutigen Freitagabend im vorletzten Saisonspiel zum SV Horn. Aufstiegskonkurrent FAC trat zeitgleich ebenfalls auswärts in Lafnitz an. Die Ausgangsposition war klar: Ein Sieg der Austria und ein Punktverlust des FAC und der Aufstieg wäre fixiert.

Nach einer temporeichen Anfangsphase gingen die Lustenauer in der 25. Minuten in Führung. Bei einer scharfen Hereingabe waren sich Horn-Keeper Ehmann und Verteidiger Julian Klar nicht einig und der Abwehrspieler drückte den Ball zum 0:1 in das eigene Tor. Mit diesem Treffer im Rücken agierten die Lustenauer in weiterer Folge sehr souverän und verpassten bei guten Möglichkeiten von Cham und Cheukoua weitere Treffer. So ging es mit der knappen Lustenauer Führung in die Pause. Da der FAC zur Pause mit 0:1 zurück lag, standen die Grün-Weißen nach 45 Minuten bereits mit einem Bein in der Bundesliga.

Horn erneut mit Eigentor

Die zweite Halbzeit begann für die Lustenauer nicht gut, denn Burak Yilmaz erzielte mit einem direkten Freistoß in die Kreuzecke bereits in der 50. Minute den Ausgleich. Kurz darauf hatte die Austria Glück, dass die Horner gleich mehrere gute Chancen auf die Führung ausließen. In der 65. Minute bewies Trainer Mader mit der Einwechslung von Teixeira dann ein goldenes Händchen. Denn der Angreifer setzte sich auf der linken Seite gut durch und brachte den Ball scharf zur Mitte, wo Gobara mit dem zweiten Horner Eigentor an diesem Abend das 2:1 für die Austria erzielte.

In der 73. Minute verpasste Tabakovic alleine vor dem Tor die Entscheidung. So blieb das Spiel spannend und Torhüter Schierl verhinderte kurz darauf mit einer weiteren starken Parade den erneuten Ausgleich. Am Ende brachten die Lustenauer den Sieg über die Zeit und jubelten dank des zeitgleichen 1:0-Sieges von Lafnitz gegen den FAC bereits heute über den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga.

Dornbirn kassiert späte Niederlage

In Dornbirn sah es nach zwei Mijic-Treffern (26./65.) lange nach einem 2:1-Erfolg der Hausherren aus. Doch zwei späte Gegentreffer durch Brandstätter in der 86. Minute und Günes in der Nachspielzeit verhinderte den wichtigen Erfolg. Somit stehen die Dornbirner weiterhin am Tabellenende.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Nach 22 Jahren in der 2. Liga: Austria fixiert Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen