Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

austria.com/plus erweitert sein Portalportfolio

Der Onlinevermarkter austria.com/plus erweitert sein Portalportfolio und wird hinkünftig die Onlineausgabe der Wiener Zeitung, www.wienerzeitung.at, die zur RMA-Digital (www.regionalmedien.at) gehörenden Portale www.meinbezirk.at, www.woche.at und www.grazer.at sowie die NÖN-Gruppe (www.noen.at, www.bvz.at) vermarkten.

austria.com/plus ist seit 15 Jahren in der Onlinevermarktung tätig und der führende Premiumvermarkter im Bereich regionale Newsportale. Durch die neuen Partnerportale wienerzeitung.at, noen.at und bvz.at verfügt austria.com/plus demnächst über 1,2 Mio. Unique User (lt. ÖWA Plus II 2010) sowie weitere 270.000 Unique Clients durch die RMA-Digital Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at, und baut somit Angebot und Reichweite im Bereich regionale Newsportale weiter aus.

„Ein mehr als erfreuliches Ergebnis“, so austria.com/plus Geschäftsführer Mag. André Eckert, „konnten wir schon 2010 mit unserem Onlinevermarkter ‚austria.com/plus‘ verzeichnen. Hier ist es gelungen, lt. der letzten ÖWA Plus (II 2010) Erhebung, die 1 Million Unique User zu knacken, bei der letzten ÖWA Basic Ausweisung (Okt. 2010) konnten wir auch noch den 2-millionsten Unique Client erreichen. Durch die Vermarktung, rund um den Jahreswechsel, unserer neuen Partnerportale wienerzeitung.at, meinbezirk.at, woche.at und grazer.at, noen.at und bvz.at, die eine optimale Ergänzung zu unseren eigenen Newsportalen vienna.at, vol.at, salzburg24.at und austria.com oder auch bereits bestehenden Partnerportalen wie tt.com ergeben, starten wir gleich im neuen Jahr mit zusätzlichen Premium-Reichweiten für unsere Kunden voll durch.“
 
 
RMA Digital-GF Dr. Stefan Lassnig und Mag. (FH) Martina Deberni zu der Vermarktung durch austria.com/plus: „Es ist uns wichtig, unsere Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at, die regionale und lokale News und Services bieten, bei einem Vermarkter wie dem Medienhaus zu platzieren, der mit der austria.com/plus besonders im Bereich regionale Newsportale seine Stärke bewiesen hat.“
 
 
Prof. Harald Knabl, Erster Chefredakteur und GF NÖ Pressehaus, zu der Vermarktung durch austria.com/plus: „In erster Linie freuen wir uns schon auf eine gute Zusammenarbeit mit austria.com/plus. Wir sind der Meinung, dass wir als regional stark verankertes Medium mit der NÖN-Gruppe im Osten Österreichs ideal ins Portfolio von austria.com/plus passen werden. Der steigenden Nachfrage am Online-Werbemarkt wollen wir mit diesem Partner gerecht werden.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • austria.com/plus erweitert sein Portalportfolio
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen