Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausstellung im Kunstraum Dornbirn

In Kooperation mit der Vorarlberger Naturschau "inatura" präsentiert der Kunstraum Dornbirn von 20. April bis 25. Juni die Ausstellung "Zerstörte Welten und die Utopie der Rekonstruktion".

16 Künstlerinnen und Künstler aus den USA und Europa haben sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Die von Anna Karina Hofbauer und Dieter Burchhart kuratierte Schau wird anschließend in Aarhus in Dänemark gezeigt.

Die vom Menschen verursachte Zerstörung der Umwelt und ihrer Ressourcen rief bereits in den 1970ern und 80ern die Ökologiebewegung auf den Plan. „Die Grenzen des Wachstums wurden damals aufgezeigt, es war wie ein Abschied vom historischen Begriff Natur,“ so der Geschäftsführer des Kunstraums Dornbirn, Hans Dünser. Im Zuge des rasanten wissenschaftlichen und technischen Fortschritts zeige sich seither ein Drang des Wieder- und Neuaufbaus.

„Die Ausstellung Zerstörte Welten thematisiert die Utopie dieser Rekonstruktion zerstörter und veränderter Welten,“ sagt Dünser. „Die Tierpräparate naturhistorischer Museen, die dabei Verwendung finden, sind Markierungen vergangener Methoden, Natur darzustellen und prägen noch heute unsere Idee von dieser,“ heißt es in der Ausstellungsvorschau.

Durch die Präsentation echter Präparate baue sich ein Spannungsfeld zwischen gewesener und ewiger Natur, Vergangenheit und Gegenwart, Fälschung und Authentizität und dem Begriffspaar künstlich und natürlich auf. Diese Verschränkung verschiedener Zeit- und Realitätsebenen werfe künstlerische Fragestellungen auf, die in aller Schärfe und Form thematisiert werden.

An der Ausstellung beteiligen sich die Künstlerinnen und Künstler Mark Dion (USA), Walter Niedermayr (I), Gloria Friedmann (D), Eduardo Kac (USA), Marco Evaristti (DK), Toni Kleinlercher (A/J), Andreja Kuluncic (CRO), Nin Brudermann (A/USA), Dellbrügge & de Moll (D), Vadim Fishkin (SLO/RUS), Dieter Buchhart (A), Günther & Loreda Selichar (A), Sommerer & Mignonneau (A/F), Katrin Sigurdardottir (ISL/USA), Damien Hirst (GB), Hartmut Stockter (DK).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ausstellung im Kunstraum Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen