AA

Auslandseinsatz der Emser Mountainbiker

Nach den Rennen in Buchs und Lindau fand das 3. Rennen der Alpencup-Serie 2005 in Walenstadt (CH) statt. Nach einer sehr frühen Anreise begannen die jungen SportlerInnen des ÖAMTC RV Hohenems sofort mit der Streckenbesichtigung.

Die Rennstrecke erwies sich, bis auf eine Steigung, als absolute Tempostrecke. Kurz vor den ersten Rennen wurde mit den jungen SportlerInnen die Renntaktik besprochen. Trotz hartem Einsatz der jungen MountainbikerInnen war es aber nicht möglich, in allen Klassen die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

In der Klasse der U9 männlich konnten die Plätze 5 bis 9 erobert werden; die ersten 4 Plätze wurde aber in eindringlicher Manier von Fahrern von Team Peto Zams (A), Suso Bike (CH) und Tri-Club Lindenberg (D) gewonnen.

In der Klasse U11 männlich konnte durch den Fahrer des ÖAMTC RV Hohenems Sebastian Jäger der 3. Platz erobert werden; seine Vereinskollegen verteilten sich mit den Plätzen 5 bis einschließlich 14. Jakob Ilg (UNION RV Dornbirn) platzierte sich in dieser Kategorie auf dem hervorragenden 7. Platz.

Die Fahrer der U13 männlich des ÖAMTC RV Hohenems ließen aber aufhorchen. Zwar mussten sie sich dem Schweizer Fahrer Lars Forster geschlagen geben, belegten aber die Ränge 2 bis 5 (2. Rang Fabian Jäger, 3. Rang Marco Pesut, 4. Rang David Jung, 5. Rang Dino Celi). Simon Glas reihte sich auf Rang 8 ein.

Die Fahrerinnen des ÖAMTC RV Hohenems der Kategorie U11 dominierten das Rennen in Walenstadt und nahmen mit den Plätzen 1-3 das Podest in Beschlag (1. Rang Lisa Maria Mock, 2. Rang Ramona Wohlgenannt, 3. Rang Stefanie Vogel).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Auslandseinsatz der Emser Mountainbiker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen