Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausgezeichnete Raststätte Hohenems

Die Asfinag hat alle 89 österreichischen Autobahn- und Schnellstraßen-Raststationen getestet. Gewonnen hat die Station Hohenems (Rosenberger und Shell) an der Rheintalautobahn mit 91 von 100 möglichen Punkten.

Platz zwei erreichte der Sieger des Vorjahres, die Raststation Trofana Tyrol (Handl und Agip) auf der A12 Inntalautobahn, vor der Raststation Guntramsdorf (Oldtimer – BP) auf der A2 Südautobahn.

Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach (B) lobte die Qualität der heimischen Raststationen: „Diese sind heute nicht nur ein Ort des Rastens, sondern auch eine Visitenkarte österreichischer Gastlichkeit für Touristen und Reisende aus dem Ausland durch Österreich. Die Qualität einer Raststation hat außerdem einen direkten Einfluss auf die Erhöhung der Verkehrssicherheit, denn ein ausgeruhter Autofahrer ist ein sicherer Verkehrsteilnehmer.“

Die Tester waren mit sechs Teams zu je zwei Personen im Einsatz, die innerhalb des Zeitraumes 25. Mai bis 8. Juni unangemeldet jede Raststation aufgesucht haben. Bewertet wurden die Kategorien „Zufahrten und Außenanlagen“, „Kommunikationseinrichtungen“, „Hygiene, Sanitäranlagen“, „Behinderteneinrichtungen“, „Gastronomie“, „Personal“ und „Shopangebot“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ausgezeichnete Raststätte Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen