Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Außer Spesen nichts gewesen

Wie die AK aufgedeckt hat, berechnen Österreichische Banken bei Bareinzahlung mit Erlag- und Zahlscheinen Zusatzgebühren von bis zu fünf Euro. Besonders teuer kommen die Spesen jenen zu stehen, die kein Konto haben.

Das sind Österreichweit rund 300.000 Personen. Beim Bankenvergleich schneiden die Vorarlberger Banken vergleichsweise gut ab: Die Hypo Vorarlberg verrechnet laut Arbeiterkammer für Bareinzahlungen an eine fremde Bank nur 1,50 Euro. Der österreichische Durchschnitt liegt bei rund drei Euro. Bei Bareinzahlungen an die eigene Bank kommt man mit 0,75 Euro am billigsten bei der Dornbirner Sparkasse und bei der Hypo davon. AK-Test: Saftige Spesen bei Bareinzahlung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Außer Spesen nichts gewesen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen