Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausdauer und Hartnäckigkeit

Garantiert das Erfolgsrezept in der Pflegeausbildung. Insgesamt 40 diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegfachkräfte haben kürzlich ihre Diplome entgegennehmen können.

Zum erfolgreichen Abschluss der dreijährigen intensiven Ausbildung gratulierten neben Landtagspräsiden Gebhard Halder auch Landessanitätsdirektor HR Dr. Elmar Bechter, Vertreter der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft sowie das gesamte Schulteam unter der Leitung von Dir. Dr. Guntram Rederer. Die festliche Feier fand im Landeskonservatorium in Feldkirch statt.

„Ohne ein Mindestmaß an Hartnäckigkeit und Ausdauer sind Erfolge nicht erreichbar“, eröffnete der Direktor der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch, Dr. Guntram Rederer, die feierliche Übergabe der Diplome an die aufgeregten 40 Pflegeneulinge.

„Dies sind keine Begriffe der pädagogischen Kuschelecke, sondern das Motto des erfolgreichen Lehrgangs 2003-2006!“ Besonders ausgezeichnet hat sich dieser Lehrgang durch den starken internen Zusammenhalt – und auch dadurch, „dass alle nötigen Dokumente immer zur rechten Zeit abgegeben worden sind“, beschreibt Dr. Rederer die angenehme Zusammenarbeit mit den 40 Diplompflegerinnen und –pfleger.

Stellenangebote für alle Diplomanden

Ganz besonders freuten sich Landtagspräsident Gebhard Halder und die anwesenden Gratulanten, dass alle Diplomanden ein Stellenangebot haben. „Und welche Chancen eine erfolgreich absolvierte Pflegeausbildung bietet, zeigen zwei Absolventinnen vor: Eine Diplompflegerin geht nach Kamerun auf Entwicklungshilfe, die andere sogar nach Australien, um Erfahrungen zu sammeln“ zeigte sich der Landtagspräsident beeindruckt. „Gratulieren möchte ich aber auch jenen, die hier bleiben, denn in der aktuellen Pflegesituation ist das Land Vorarlberg froh über jeden Nachwuchs.

Und viele haben bereits ihre Berufung zum Beruf gemacht, deshalb funktioniert das Versorgungsnetz hier bei uns auch ausgezeichnet. Damit möchte ich mich nicht nur beim Schulteam und der Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft für die gute Ausbildungsmöglichkeit bedanken, sondern auch all denjenigen, die das Versorgungsnetz für Kranke und Pflegebedürftige in Vorarlberg aufrecht erhalten,“ schloss der Vertreter der Politik seine Festrede. Im Anschluss überreichte HR Dr. Elmar Bechter die wohlverdienten Diplome, Klassenlehrer Wolfgang Seeger und der Schuldirektor gaben den Prüflingen noch kleine Präsente der Schule mit auf ihren Weg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ausdauer und Hartnäckigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen