AA

Aus Respekt: Das Forum bleibt zu

Das VOL.AT-Forum bleibt heute geschlossen.
Das VOL.AT-Forum bleibt heute geschlossen. ©Bilderbox
Information zur Berichterstattung über die Anschlagsserie in Paris auf VOL.AT von Chefredakteur Marc Springer.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

marc-springer1
marc-springer1
am Freitagabend hat eine unfassbare Anschlagsserie in Paris die Welt erschüttert. Das ganze Ausmaß des Terroranschlags ist noch nicht absehbar, die genaue Zahl der Opfer weiterhin unklar, ebenso wie die Hintergründe. Über die französischen Grenzen hinaus stehen die Menschen unter Schock, die Anteilnahme ist immens – auch in Vorarlberg. Aus Respekt haben wir uns deshalb entschlossen alle Foren im Rahmen der Berichterstattung zu den Paris-Attentaten zu schließen und danken Ihnen im Voraus für Ihr Verständnis.

Ein hohes Gut

Die freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut, doch auch diese hat ihre Grenzen. Wir bieten auf VOL.AT zu praktisch jeder Meldung ein Meinungsforum an. Es ist jedoch “abscheulich” und leider muss man es in dieser Deutlichkeit ausdrücken, wie manche dieses Instrument (das VOL.AT-Forum, Anm. d. Red.) für ihre Zwecke missbrauchen.

Muss das sein, Herr Egger?

egger-comments-parisNeu
egger-comments-parisNeu
Wenig nachvollziehbar ist auch die Reaktion von FPÖ-Chef Dieter Egger auf Facebook. Egger drückt zuerst seine Anteilnahme aus um im nächsten Atemzug auf seine Wut hinzuweisen.
“Wütend, weil jene die Gefahren aufzeigen bekämpft und zum Schweigen gebracht werden. Was muss denn noch passieren? Wir haben Verantwortung. Für die Menschen in unserem Land.”
Dass Egger aus einem derart fürchterlichen Anschlag politisches Kapital schlagen will, ist – mit Verlaub – unterste Schublade. Hier wäre von einem lokalen Spitzenpolitiker mit mehreren tausend Fans und Freunden auf Facebook mehr Contenance und Sensibilität gefragt gewesen. Die zum Teil heftigen Reaktionen auf seinem Facebook-Account sprechen für sich und müssen nicht weiter kommentiert werden.

Liberté, Égalité, Fraternité

Ja, wir sind wütend. Ja, wir sind betroffen. Und ja, wir müssen jetzt Ruhe bewahren und dürfen nicht gleich die falschen Schlüsse ziehen. Wenn wir jetzt in Panik verfallen, haben die Terroristen ihr Ziel erreicht. Europa muss dem geschlossen entgegentreten und zeigen für was für Werte es steht. Heute sind wir alle Franzosen und die Botschaft an die Extremisten kann heute nur lauten: “Liberté, Égalité, Fraternité”

P.S. Auch dieses Forum bleibt zu, aber Sie können mir gerne per E-Mail schreiben: marc.springer@russmedia.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Aus Respekt: Das Forum bleibt zu
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.