AA

Aus New Orleans soll zweites Las Vegas werden

Nach den schweren Verwüstungen durch Hurrikan "Katrina" soll aus New Orleans nach Willen von Bürgermeister Ray Nagin ein zweites Las Vegas werden. Es sei jetzt an der Zeit, die ausgetretenen Pfade zu verlassen.

Um die zerstörte Wirtschaft anzukurbeln und Geld in die leeren Stadtkassen zu bringen, soll in größeren Hotels Glücksspiel erlaubt sein. Der Plan, der einen groß angelegten Casino-Bezirk entlang der berühmten Canal Street vorsieht, muss aber erst vom Staat Louisiana gutgeheißen werden.

Es sei jetzt an der Zeit, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und neue Ideen zu verfolgen, erklärte der Bürgermeister. Glücksspiel-Lizenzen sollen nach seinem Vorschlag alle größeren Hotels mit mindestens 500 Zimmer bekommen. Bisher gibt es im Zentrum von New Orleans ein Casino, außerdem gibt es drei Boote, auf denen Glücksspiel gestattet ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Aus New Orleans soll zweites Las Vegas werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen