Aus Liebe zu den Tieren

Walter Kremmel ist aus Überzeugung Landwirt und Viehzüchter.
Walter Kremmel ist aus Überzeugung Landwirt und Viehzüchter. ©cth
Vereine im Fokus: Viehzuchtgenossenschaft Lustenau In Lustenau gibt es noch sieben aktive Viehzüchter.   Lustenau.
Aus Liebe zu den Tieren

s: Viehzuchtgenossenschaft Lustenau

In Lustenau gibt es noch sieben aktive Viehzüchter.

 

Lustenau. „Die Voraussetzung für einen erfolgreichen und zufriedenen Züchter ist sicher die Liebe zu den Tieren“, erklärt Walter Kremmel, Obmann bei der Viehzuchtgenossenschaft Lustenau. Der 62-jährige Lustenauer macht seine Arbeit aus Überzeugung und nicht nur aus dem wirtschaftlichen Aspekt. „Das wäre auch völlig falsch“, meint er. Die Lustenauer Viehzuchtgenossenschaft wurde 1894 als eine der ersten überhaupt im Land gegründet. Die Landwirtschaft hat – wie viele andere Bereiche auch – in den vergangenen Jahrzehnten einen großen Wandel durchgemacht. Zu Beginn des Jahrhunderts war sie noch eine Hauptstütze des Erwerbslebens,  in weiterer Folge kam es allerdings zu einem deutlichen Rückgang. In Lustenau gibt es noch sieben aktive Züchter (insgesamt zählt der Verein 62 Mitglieder) – Reinhard Hofer, Stefan Riedmann, Josef Bösch, Stefan Fitz, Günther Riedmann, Martin Hofer und eben Walter Kremmel. „Ich bin seit 40 Jahren beim Verein, zuerst lange als Zuchtbuchführer und Funktionär und nun seit 1995 als Obmann, was ich sehr gerne mache“, erklärt Kremmel, der in seinem Stall 20 Stück Jungvieh und 15 Milchkühe täglich zu versorgen hat. „Eine Arbeit, die mir immer noch Freude bereitet und jeden Tag Abwechslung bietet. Außerdem bin ich mein eigener Chef, das ist auch nicht so schlecht“, lacht er. Gemeinsam mit seiner Frau Maria bewirtschaftet er den eigenen Hof in der Holzstraße. Der Nachwuchs hat sich jedoch für andere Berufe entschieden. „Das ist auch in Ordnung. Wir machen es einfach so lange, wie wir noch können“, ergänzt er. In Sachen Nachwuchs schaut es bei der Viehzuchtgenossenschaft gar nicht so schlecht aus. „Es sind schon einige Junge, die da nachkommen“, gibt sich der Obmann optimistisch. Das Highlight in jedem Vereinsjahr ist natürlich die große Viehausstellung im Oktober auf dem Ausstellungsplatz Mühlefeld. Ein wahres Volksfest, das jedoch nicht als Konkurrenzveranstaltung gesehen wird, sondern vielmehr die Möglichkeit bietet, den Besuchern die „Arbeit“ zu präsentieren. Man ist stolz in Lustenau einige „1a-Kühe“ gezüchtet und sogenannte Eutersiegerinnen, Miss Milchtyp oder Dauerleistungskühe (jährlich über 50000 l Milch) in den eigenen Reihen zu haben. Eine weitere Besonderheit der Lustenauer Viehzuchtgenossenschaft ist, dass man über zwei eigene Alpen verfügt. Die Alpe Ries wird derzeit verpachtet, die Alpe Koppach-Ochsenlager selbst bewirtschaftet. Dort grast im Sommer ausschließlich Lustenauer Vieh und sorgt dafür, dass zum Frühstück gute Ländle-Milch auf dem Tisch steht.

 

Kontakt:

Walter Kremmel

Holzstrasse 32
6890 Lustenau

+43 (0)5577 87562

 

 

 

 

 

 

Daten und Fakten:

Viehzuchtgenossenschaft Lustenau

1894 gegründet

62 Mitglieder – davon 7 aktive Züchter

Ca. 200 Stück Vieh sind der aktuelle Bestand der VZG Lustenau

seit 1995 ist Walter Kremmel Obmann beim Verein

 

Umfrage: Was macht Ihnen bei ihrer Arbeit besondere Freude?

 

Obmann Walter Kremmel, 62 Jahre, Lustenau:

Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und habe immer mit Tieren zu tun gehabt. Für mich ist die größte Voraussetzung für meine Arbeit, der Bezug zum Tier. Wenn man nur aus wirtschaftlichen Gründen diese Arbeit macht, bin ich mir sicher, dass auch der Erfolg ausbleibt. Mann muss diese Arbeit aus vollster Überzeugung tun, dann kommt auch sehr viel zurück.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Aus Liebe zu den Tieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen