AA

Aus kuriosem Grund: Frau isst 7.000 Dollar

©Bilderbox
Das Geld war eigentlich für einen Urlaub gedacht gewesen. Nach einem Streit mit ihrem Ehemann aß eine 30-jährige Kolumbianerin die angesparten 7.000 Doller kurzerhand auf. Magenbeschwerden waren die Folge.

“Sie hat die Geldscheinrollen gegessen, sie waren nicht eingepackt, um sie zu schmuggeln oder ähnliches. Es scheint, als ob es ein Akt der Verzweiflung war, wegen der Situation, in der sie steckte. Und das hat dann natürlich ihre Verdauungsfunktion und ihr Leben beeinträchtigt”, sagt Arzt Paulo Serrano, der die Frau behandelte.

Mehr als 70 Hundert-Dollarscheine soll die Frau in ihrem Magen “versteckt” haben. Die meisten davon konnten operativ gerettet werden. Auf den Rest würde die 30-Jährige wohl noch bis zum nächsten Toilettengang warten müssen. (red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Aus kuriosem Grund: Frau isst 7.000 Dollar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen