AA

Aus für Frankenkredite

Wien/Bregenz - Noch im März dürfte die Finanzmarktaufsicht (FMA) Fremdwährungskrediten in Österreich fast gänzlich den Garaus machen, da sie für Konsumenten als zu riskant angesehen werden.

Vom kompletten Aus für Kredite mit endfälligen Tilgungsträgern – etwa Hypothekarkredite mit Lebensversicherungen – ausgenommen sein dürften außer Firmen nur wohlhabende Privatkunden oder Menschen mit Einkommen in Fremdwährung, etwa Vorarlberger, die in der Schweiz arbeiten. Ob ein Bankkunde von seinem Kredit in fremder Währung in einen Euro-Kredit umsteigt, sei eine Entscheidung des Kunden, die ihm die Bank nicht vorschreiben könne, hieß es aus mehreren Kreditinstituten. Die FMA möchte, dass die Banken ihren Kunden aktiv Umstiegsmöglichkeiten anbieten, etwa wenn bestimmte Währungsrelationen gerade besonders günstig sind. Entscheidend für die Finanzaufsicht ist, dass die Banken für eine Begrenzung des Risikos sorgen. Die Zielrichtung der FMA: Ein Fremdwährungskredit darf kein standardisiertes Massenprodukt mehr sein. Vor allem mit der landläufig geübten Praxis, Eigenheime mit Niedrigzins-Krediten in Fremdwährung zu finanzieren, wäre damit Schluss.

“Dringende Empfehlung”

In Kraft treten sollen die neuen Mindeststandards der FMA noch im März, und zwar mit Kundmachung. Dabei soll es sich nicht um einen Erlass, aber um eine “dringende Empfehlung” handeln. Neben dem Aus für endfällige Tilgungsträger sowie den Vorschriften für FW-Einkommen bzw. hohe Vermögen seien noch weitere Kriterien möglich, heißt es. Dass mit endfälligen Tilgungsträgern auch bei Euro-Krediten Schluss sein soll, wird von manchen Bankern als überschießend erachtet. Ursprünglich wollte die FMA mit einer freiwilligen Selbstbeschränkung der Banken das Auslangen finden, doch hat sich das als problematisch erwiesen. Im Lichte der Finanzkrise hatte die Finanzaufsicht im Herbst 2008 erstmals Restriktionen empfohlen, seither vergaben Banken kaum neue Fremdwährungskredite. In Österreich laufen derzeit gut 250.000 Verträge über FW-Kredite an Privathaushalte in Höhe von 35 Mrd. Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Aus für Frankenkredite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen