Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus der Kasse der Arbeitgeberin bedient

Feldkirch - Eine 21-jährige ehemalige Apothekenangestellte musste heute auf der Anklagebank Platz nehmen. Die junge Frau klaute innerhalb eines Jahres beträchtliche Summen aus der Kasse ihrer Arbeitgeberin.

15.000 Euro hat sie bereits zurück bezahlt, 5000 Euro folgen noch. Die Bestohlene selbst beziffert den Schaden noch weit höher, eine Hochrechnung ergibt 60.000 Euro. Das Gericht hielt im Verfahren fest, dass nicht wirklich fest gestellt werden kann, wie viel Geld abgezweigt wurde.

Ausnahmsweise wird der Fall mittels Diversion geregelt. Die junge Dame muss 400 Euro Buße bezahlen, erspart sich damit eine Vorstrafe. „Das ist sicher ein Grenzfall“, signalisiert die Staatsanwältin bereits, dass noch nicht sicher ist, ob die Anklagebehörde dieser Lösung schlussendlich zustimmt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Aus der Kasse der Arbeitgeberin bedient
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen