Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus den Niederlagen lernen

Die Dornbirn Lions haben beim Sunshine Challenge 2006 in Luzern zwar beide Spiele deutlich verloren, für Coach Dieckelman erfüllte das Turnier aber seinen Zweck: "Es war für uns eine erste Standortbestimmung."

“Die Mannschaft ist erst seit kurzem im Training, Tamal Forchion erst seit zwei Tagen da. Wir wissen jetzt, was wir in den kommenden sechs Wochen zu tun haben.” Neuzugang Forchion hatte zwar noch mit dem Jet-leg zu kämpfen, er erzielte aber bei der 112:57 Niederlage gegen den starken Erstligisten Birstal Starwings 29 Punkte und im zweiten Spiel 21 Punkte. Dennoch verloren die Lions gegen Gastgeber Reussbühel mit 62:89.

Jetzt gilt es, die Mängel und Schwächen zu beseitigen. Vor allem im defensiven Bereich sah Coach Dieckelman die größten Defizite. Das Turnier hat in etwa gezeigt, was man von der neuen jungen Mannschaft erwarten kann. “Jamal Forchion wird uns sicher sehr helfen können, wenn er seinen Rhythmus gefunden hat. Ansonsten haben wir auch von den jungen Wilden wie Vincent Hehle, Patrick Denz oder Thomas Lampl viel versprechende Auftritte gesehen. Jetzt geht es darum, die junge Mannschaft defensiv zu stärken und die Rollen zu verteilen”, meint Markus Mittelberger. Nächste Gelegenheit dafür bietet sich am kommenden Sonntag ab 10.00 Uhr beim 1. Internationalen Basketballturnier.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Aus den Niederlagen lernen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen