AA

Augsburger Jugendexperten besichtigen Dornbirner Jugendarbeit

Foto, v.l.n.r.: Elmar Luger, Susanne Schwarzmann, Elisabeth Schwendinger, Martin Hagen, Monika Paterno, Annette Kappes, Karin Sturn, Paul Waninger, Gregor Lang, Rudi Struck, Ulrico Ackermann, Elisabeth Egender
Foto, v.l.n.r.: Elmar Luger, Susanne Schwarzmann, Elisabeth Schwendinger, Martin Hagen, Monika Paterno, Annette Kappes, Karin Sturn, Paul Waninger, Gregor Lang, Rudi Struck, Ulrico Ackermann, Elisabeth Egender ©Jugendabteilung Stadt Dornbirn
Jugendexpertenaustausch Dornbirn und Augsburg

Eine Expertenrunde aus Augsburg unter der Leitung von Ulrico Ackermann (Freiwilligenzentrum Augsburg) besichtigte kürzlich Jugendeinrichtungen in Dornbirn. Das war der vereinbarte Gegenbesuch vom März 2009, bei dem Dornbirner Jugendexperten in Augsburg vor Ort wertvolle Impulse und Erfahrungen nach Dornbirn mitbringen durften. Jugendstadtrat Guntram Mäser begrüßte die Augsburger Delegation im aha herzlich und hatte den besonderen Wert internationaler Beziehungen betont.

Inhalte der Fachgespräche waren die Schulsozialarbeit, das Jugendinformationszentrum “aha”, die Fachtagung der Schülermitbestimmungsgruppe vom Feber 2010 und der BIFO Chancenpool für arbeitslose Jugendliche. Nachmittags wurden die Jugendwerkstätten und das Jugendhaus Vismut mit seinen vielfältigen Aktivitäten im Jugendkulturbereich und dem Tagelöhnerprojekt “Job ahoi design” sowie der Jugendtreff in der Arena Höchsterstraße besichtigt.

Aus Augsburg waren die Leiterin des TIP Jugendinformationszentrums, Frau Annette Kappes, vom Jobpatenprojekt Herr Rudi Struck, weiters Hr. Gregor Lang vom Stadtjugendring und Jugendhausleiter in Lechhausen sowie Hr. Paul Waninger, Streetworker in der Augsburger Nordwestregion, vertreten.

“Überwältigt von der Vielfalt der Aktivitäten für junge Menschen in Dornbirn kehren wir nach einem erlebnisreichen Tag nach Augsburg zurück. Dank der vorzüglichen Organisation durch Elmar Luger verbrachten wir einen für alle Teilnehmer sehr interessanten Tag und selbst eine Großstadt wie Augsburg kann von Dornbirn lernen , beispielhaft möchten wir die Jugendwerkstätten und das Tagelöhnerprojekt Job ahoi design explizit erwähnen. Wir würden uns freuen, wenn die Kontakte bei weiteren Besuchen vertieft werden können.”
Ulrico Ackermann, Freiwilligenzentrum Augsburg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Augsburger Jugendexperten besichtigen Dornbirner Jugendarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen