Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Augenzeuge bei der Schießerei in Halle

Konrad R. erinnert sich an die verstörenden Minuten.
Konrad R. erinnert sich an die verstörenden Minuten. ©APA/ntv
Ein junger Mann war in dem betroffenen Dönerladen, als der Täter auf den Imbiss zukam.
Schusswechsel in Halle
Schüsse in Halle - Zwei Tote
Schüsse auch in Landsberg

"Ich hab sofort gesehen, dass was falsch ist. Er hatte ja ein Sturmgewehr dabei und einen Helm an", äußerte sich Konrad R. gegenüber "ntv". Der Täter warf nach Angaben von Augenzeugen eine Art Granate, die aber vor der Eingangstüre explodierte, weil sie an der Eingangstür abprallte.

Ein Video zeigt den Schusswechsel.
APA/Twitter/MDR

"Schrieb meiner Familie, dass ich sie liebe"

Nach diesem missglückten Wurf zielte der Angreifer mit seiner Waffe auf den Imbiss. Als dieser das Feuer eröffnete, brach Panik aus, die Imbissgäste versuchten sich in Sicherheit zu bringen. Ein Mann hinter Konrad R. wurde dabei durch den Angreifer verwundet. Der Augenzeuge ist auf die Toilette geflüchtet und versteckte sich dort. "Ich habe dann noch meiner Familie geschrieben, dass ich sie liebe" sagte er sichtlich geschockt.

Nach längerem Warten sicherte die Polizei den Laden und fragten, ob sich noch jemand im Laden befindet. R. meldete sich und wurde von der Polizei nach Waffen durchsucht.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Augenzeuge bei der Schießerei in Halle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.