AA

Aufsteiger war für Schneider und Co. kein Stolperstein

©Privat
Am vergangenen Samstag konnte sich die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch über einen 33:25 Sieg gegen den Aufsteiger aus St. Pölten freuen.

Die Plichtspiele sind aus Erfahrung immer die schwersten Spiele, da 2 Punkte ein so gesagtes Muss sind. Jedoch Trainer Zoltan Sellei ist mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Unsere Abwehr hat wieder nicht optimal funktioniert und vorne haben wir ganz oft ohne Idee gespielt. Ich hoffe, dass wir uns entwickeln, weil jetzt kommen die Spiele, in denen eine Topleistung vorhanden sein muss.“
Die Herren 1 Mannschaft wollte ihre letzte Heimniederlage wieder gut machen. Die FA Göppingen 2 verhinderte dies leider und Feldkirch musste einen weiteren Punkteverlust einstecken. Endstand 27:28
Auch die Jugendmannschaften versuchten Punkte zu holen. Die weibliche U19 durfte sich nach einer guten Leistung über einen 35:30 Sieg freuen und die wU16 musste sich dem SSV Dornbirn Schoren bei einem 10:32 Endstand geschlagen geben.

Am kommenden Samstag den 24.10 dürfen 6 Jugendmannschaften auf das Parkett, um Siege einzufahren. Genauer Spielzeiten finden Sie auf unserer Homepage handball-feldkirch.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Aufsteiger war für Schneider und Co. kein Stolperstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen