AA

Aufs Eis für die gute Sache

Für die gute Sache begeben sich die Schpitölalar und die Polizeiar gerne aufs Glatteis.
Für die gute Sache begeben sich die Schpitölalar und die Polizeiar gerne aufs Glatteis. ©cth
Am 10. März geht das Eishockey-Benefizspiel Spital gegen Polizei in die fünfte Runde.
Aufs Eis für die gute Sache

Dornbirn. „Alles auf Anfang“, heißt es sozusagen am 10. März 2018 bei der 5. Auflage des Benefiz-Eishockeyspiels „Schpitölalar gegen Polizeiar“. Es steht 2:2 und das Team Spital ist top motiviert, heuer wieder die Führung zu übernehmen. So viel verrät Organisator Ulli Bachmeier auf jeden Fall schon. Der engagierte Pfleger im Krankenhaus Dornbirn hat diese besondere Benefizveranstaltung vor sechs Jahren ins Leben gerufen. Die Idee dazu entstand beim Wandern: „Wir arbeiten bei uns in der Ambulanz ja auch viel mit der Polizei zusammen, sei es durch Unfälle, oder Unfallberichte und da kam der Gedanke, einmal auf eine ganz andere Art zusammen zu kommen und etwas für den guten Zweck zu organisieren“, erinnert sich Ulli. Da er selbst ein großer Eishockey-Fan ist, lag der Gedanke nahe, die Kollegen aufs Eis zu schicken.

 

Eine Erfolgsgeschichte

 

Inzwischen steht Ulli nicht mehr selbst auf den Kufen, mit der Organisation hat er schließlich genug um die Ohren. Aus der „kleinen Idee“ ist eine richtig große Sache geworden. Es gilt Tombola-Preise zu organisieren und Sponsoren mit ins Boot zu holen. „Da wir ohne Kosten arbeiten, können wir die kompletten Erlöse 1:1 bedürftigen Kindern zukommen lassen“, betont er. Heuer erwarten die Besucher attraktive Preise wie ein Wellnesswochenende, ein Hubschrauberrundflug, Restaurantgutscheine oder eine Rafting-Tour. 

Hilfe erhält Ulli wieder von Martina Brunner und Manuel Preiß von der Bundespolizei (Bezirk Dornbirn), die auch die Mannschaftszusammenstellung der Polizei übernommen haben und intern kräftig Werbung für das Event machen.

 

Neue Freundschaften mit schönem Nebeneffekt

 

„Diese Veranstaltung ist einfach eine super Sache. Im Mittelpunkt steht natürlich der gute Zweck, aber es ist auch eine tolle Möglichkeit die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Spital zu stärken und wir haben alle miteinander eine Menge Spaß“, erklärt Manuel Preiß. Der geniale Nebeneffekt: Das Duell lockt jährlich zahlreiche Zuschauer ins Messestadion und bringt viel Geld für kranke Kinder. Das letzte Spiel im Jahr 2016 (2017 wurde eine Verschnaufpause eingelegt) brachte sagenhafte 23.800 Euro ein. Neben dem sportlichen Ansporn hat sich Ulli vorgenommen, auch diese Rekordmarke zu knacken.

 

Heuer sollen wieder neun Kinder aus Vorarlberg mit schweren Erkrankungen und Behinderungen unterstützt werden. „Dies wird vorab mit den Kinderärzten besprochen – sie wissen am besten, wo dringende Hilfe wie Therapiestunden oder Heilbehelfe benötigt werden“, erklärt Ulli Bachmeier.

Apropos Ärzte – neben dem Arzt- und Pflegepersonal befindet sich dieses Jahr zum ersten Mal auch ein Koch aus der Krankenhausküche im Team und vertritt sozusagen das Motto des Spital-Teams: „Alles ist angerichtet für den Sieg!“

Die Vorbereitungen und Trainings laufen auf jeden Fall auf Hochtouren.

 

Veranstaltungstipp:

 

5. Eishockeybenefizspiel Spital gegen Polizei

 

10. März 2018 um 19 Uhr im Messestadion in Dornbirn

 

Eintritt ist frei – alle Einnahmen aus der großen Tombola und der Wirtschaft kommen wieder kranken Kindern zugute.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Aufs Eis für die gute Sache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen