AA

Aufruf: Wohnungssuche für vertriebene Ukrainer

©Stadt Hohenems
Verstärkt durch die Infrastrukturprobleme der Ukraine und die Härten des Winters rollt eine weitere Fluchtbewegung aus der Ukraine auf Vorarlberg zu. Die Stadt und das Land rufen gemeinsam dazu auf, dringend benötigten, leerstehenden Wohnraum direkt an die Caritas zu melden.

Die Situation spitzt sich zu: Vor allem Frauen, Kinder, Ältere und kranke Menschen müssen ihre Heimatgebiete in der Ukraine notgedrungen verlassen. Die Angriffe auf die ukrainische Infrastruktur und Städte haben weite Teile des Landes praktisch unbewohnbar gemacht – ohne Strom, Heizung und Wasser geht es hier mittlerweile um das nackte Überleben.

Leerstehender Wohnraum – egal ob Einzelzimmer, Wohnungen oder sonstige geeignete Unterbringungsmöglichkeiten bitte direkt an die Caritas melden: fluechtlingshilfe@caritas.at

Auf der Website des Landes Vorarlberg (https://vorarlberg.at/-/unterk%C3%BCnfte-f%C3%BCr-gefl%C3%BCchtete) findet sich ebenfalls ein Formular zum Ausfüllen und Melden der Wohnungen. Mitarbeiter der Caritas sehen sich im Anschluss die Unterkünfte dann zeitnah an und entscheiden, ob sie für die Unterbringung geeignet sind. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Aufruf: Wohnungssuche für vertriebene Ukrainer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen