Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aufklärung des Raubüberfalles

Ein 29jähriger Mann gestand den Überfall des Grillstandes "Top-Grill" in Dornbirn im September: Finanzielle Schwierigkeiten waren das Motiv für diese Tat.

Im September überfiel ein bewaffneter, maskierter Mann
die Betreiberin des Grillstandes “Top-Grill” in Dornbirn. Der bis zur
jetzigen Aufklärung unerkannt gebliebene Mann klopfte damals gegen die
seitliche Eingangstür des Grillstandes, worauf ihm die im Verkaufsraum
befindliche Frau öffnete.

Der Räuber drängte das Überfallsopfer in den Stand
zurück, übergab ihm einen Plastiksack und forderte unter Bedrohung mittels
einer vorgehaltenen Pistole, die Herausgabe des Geldes. Nachdem die
Wurststandbetreiberin das in der Kasse befindliche Geld in den Plastiksack
und diesen dem Räuber übergeben hatte, flüchtete dieser zu einem in der Nähe
abgestellten PKW und fuhr Richtung stadtauswärts davon. Die Raubbeute betrug
ca. 7.700 ATS.

Während der vergangenen Monate gelang es den Beamten der Kriminalabteilung
Bregenz (Raubgruppe u. Spurengruppe) in Zusammenarbeit mit dem GP-Dornbirn
unter anderem auch das Umfeld des nunmehr verhafteten Täters näher zu
durchleuchten. Parallel dazu verlaufende Tatverdachtsmomente konnten im
Laufe der Zeit ausgeschlossen werden. Übrig blieb der Verdacht auf den
nunmehr verhafteten Mann. Dieser ist zum Überfall geständig.

Die Abklärungen
zum Geständnis des Verdächtigen erbrachten, dass er den Raubüberfall
offensichtlich mit einer Spielzeugpistole
verübt hat. Der 29jährige Mann war zum Zeitpunkt der Tat in Dornbirn
wohnhaft und wechselte inzwischen seinen Wohnsitz nach Feldkirch. Als
Tatmotiv wurden finanzielle Probleme geltend gemacht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Aufklärung des Raubüberfalles
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.