Auffahrunfall in Kärntner Oswaldibergtunnel

Tunnelröhre auf der A10 für zwei Stunden komplett gesperrt
Tunnelröhre auf der A10 für zwei Stunden komplett gesperrt ©APA
Bei einem Auffahrunfall im Oswaldibergtunnel auf der Tauernautobahn (A10) bei Villach sind am Mittwochvormittag zwei Personen verletzt worden. Wie die Hauptfeuerwache Villach mitteilte, war gegen 9.40 Uhr ein Autotransporter auf einen Kleintransporter aufgefahren. Die beiden Lenker wurden ins Krankenhaus gebracht, die Tunnelröhre Richtung Süden war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für zwei Stunden gesperrt.

Aufgabe der Feuerwehren war es neben der Bergung der Verletzten, die verkeilten Fahrzeuge zu trennen, außerdem wurde ausgelaufener Treibstoff gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Die Wracks wurden durch ein privates Abschleppunternehmen aus dem Tunnel gebracht. Neben der Hauptfeuerwache Villach standen die Freiwillige Feuerwehr Töplitsch, die Freiwillige Feuerwehr Vassach sowie das Rote Kreuz und die Autobahnpolizei im Einsatz.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Auffahrunfall in Kärntner Oswaldibergtunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen