Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf und davon: Zwei Vorarlberger wagen den Schritt in die Ferne

Marbod und Erik freuen sich schon auf die kommenden eineinhalb Jahre.
Marbod und Erik freuen sich schon auf die kommenden eineinhalb Jahre. ©VOL.AT
Zwei Jungs, eine Weltreise. Für Erik Drexel und Marbod Mennel beginnt nächste Woche ein großes Abenteuer. Die beiden Dornbirner wagen den Schritt in die weite Ferne und kehren Vorarlberg für 1,5 Jahre den Rücken zu.

Sie lieben das Reisen und das Unbekannte. Damit war die Idee geboren, mit einem Santana Safari Jeep um die Welt zu fahren. Das vier Meter lange Gefährt wird momentan für die große Fahrt aufgerüstet, denn für die kommende Zeit wird es Transportfahrzeug und Schlafstätte in einem sein. Begonnen mit den Umbauarbeiten haben die Jungs vor einer Woche. Jetzt muss noch das Bett eingebaut und Feinarbeiten erledigt werden.”Das hält es schon aus”, meint Erik und grinst.

Von Europa nach Neuseeland

Auf ihrer Route wird als erstes die österreichische Landeshauptstadt angepeilt, anschließend geht es über Deutschland nach Holland. Über Russland wollen die zwei Abenteurer dann weiter nach Skandinavien. Die Route führt weiter quer durch Russland. “Wir haben genau einen Monat Zeit, um durch ganz Russland zu reisen”, erklärt Marbod. Weiter gehe es dann mit Japan, Vietnam und Thailand. Australien und Neuseeland folgen zum Schluss. Um sich einige Fahrten zu ersparen, lassen die beiden das Auto dann zum Teil auch per Schiff zum nächsten Ort bringen.

Die Reise verfolgen

Der ganze Trip wird auf ihrem Blog travelbrothers dokumentiert. Mit Equipment im Wert von mehreren Tausend Euro werden die Jungs ihre schönsten Erlebnisse auf Film und Foto festhalten und dann auf ihrem Blog veröffentlichen. “Wir helfen auch gerne weiter, wenn jemand eine Weltreise plant, aber nicht weiß wie das funktioniert”, bietet Marbod abschließend an. Gute Reise! (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auf und davon: Zwei Vorarlberger wagen den Schritt in die Ferne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen