Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf und ab für die Admira

Andelsbuch-Spieler Reinaldo Ribeiro machte den Admiranern das Leben schwer.
Andelsbuch-Spieler Reinaldo Ribeiro machte den Admiranern das Leben schwer. ©cth
Englische Wochen in der Vorarlbergliga – Admira kann nur einen Punkt mitnehmen.
Auf und ab für die Admira

Dornbirn. Viel Fußballspektakel wurde vergangene Woche den Fans des SC Admira geboten. Vor allem vor dem gegnerischen, als auch dem eigenen Tor. Dementsprechend viele Treffer (13) bekamen die Zuschauer bei den beiden Vorarlbergligapartien SC Admira gegen FC Andelsbuch und drei Tage später gegen den FC Fußach geboten.

Am vergangenen Mittwoch empfing die Klocker-Elf zunächst das Team aus dem Bregenzerwald in der heimischen Sportanlage im Forach. Die Partie sorgte am Ende für ein furioses Finale: Nachdem die Andelsbucher nach der regulären Spielzeit noch mit 3:2 durch ein Tor von Reinaldo Ribeiro in Führung gehen konnten, gelang den Dornbirnern in der allerletzten Sekunde noch der verdiente Ausgleich zum 3:3 durch den jungen Tarip Karaaslan. So konnte man sich am Ende noch mit einem Punkt zufriedengeben. Bedeutend unglücklicher verlief dann das Aufeinandertreffen beim Auswärtsspiel gegen Fußach. Auch hier entschied ein später Treffer die Partie, allerdings zugunsten des Gastgebers. Martin Bartolini sorgte mit seinem Treffer in der 87. Minute für den ersten Sieg der Fußacher in der neuen Saison und das Spiel endete mit 4:3 für die Mannschaft von Dalibor Milicevic.

Für das Team des SC Admira steht in den kommenden Tagen eine Spielpause an, bevor es am 29. August im Rahmen des Uniqua-VFV-Cups erneut nach Fußach (1b) geht. In der Meisterschaft wartet dann nur zwei Tage später (31.8.) der SC Rankweil auf die Blauen aus dem Forach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Auf und ab für die Admira
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen