Auf spielerische Art Sicherheit lernen

Bei einem Besuch der Landesfeuerwehrschule in Feldkirch gratulierte Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Sulz.

Diese hatte kürzlich bei der Schlussveranstaltung der Kindersicherheits-Olympiade Safety-Tour 2006 den Sieg geholt.

„Neben funktionierenden regionalen Sicherheitsstrukturen ist es wichtig, dass auch die Bevölkerung über richtiges Verhalten in Krisen- und Katastrophenfällen möglichst gut Bescheid weiß. Deshalb ist es von großem Wert, wenn Sicherheit schon in jungen Jahrn gelernt wird. Die Safety-Tour ist über die Grenzen hinaus ein Vorzeigeprojekt“, sagte Landesrat Schwärzler.

Bei den Safety-Bewerben lernen die Volksschüler auf spielerische und sportliche Weise, was in Notsituationen zu tun ist bzw. wie man sich gegen Gefahren des Alltags und Katastrophen schützen kann. Die Themenpalette reicht vom Verhalten im Brandfall über das Absetzen von Notrufen bis zu Tipps für sicheres Baden, Mountainbiken oder Skifahren.

Die Kinder von der Volksschule Sulz haben sich beim Österreich-Finale unter zehn Schulklassen aus ganz Österreich mit insgesamt rund 400 Teilnehmern ganz überlegen durchgesetzt. Beim Empfang in der Landesfeuerwehrschule erhielten die jungen Sicherheitsexperten auch einen Einblick in die Sicherheitsstrukturen des Landes Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auf spielerische Art Sicherheit lernen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen