AA

Auf Frühlingswetter folgte Schnee

Wie angekündigt hat sich der Winter nach den vergangenen warmen Tagen in Westösterreich wieder gemeldet. In Vorarlberg gab es bis zu 15 Zentimeter in höheren Lagen.

In Vorarlberg hat es in höheren Lagen seit den Morgenstunden bis zu zehn Zentimeter geschneit, berichtete der ARBÖ. Rund 15 Zentimeter der weißen Pracht fielen um die Mittagszeit am Brenner innerhalb einer Stunde. Besonders betroffen waren die Berg- und Passstraßen im Arlberggebiet und im Großraum Kitzbühel.

Wegen des schlechten Fahrbahnzustandes und weil viele schon mit Sommerreifen unterwegs waren, musste laut ARBÖ auf der Brenner Straße (B182) zwischen Grieß und der Passhöhe Kettenpflicht verhängt werden. Schwerfahrzeuge benötigten Ketten für die Paß Thurn Straße (B161) zwischen Jochberg und Paß Thurn, die Arlberg Straße (B197) zwischen Alpe Rauz und St. Christoph und weiter für die Lechtal Straße (B198) zwischen Alpe Rauz und Zürs sowie für die Bregenzwald Straße (B200) zwischen Schröcken und Warth. Auch einige Landesstraßen waren nur mit den Traktionshilfen befahrbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auf Frühlingswetter folgte Schnee
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.