AA

Auf der Autobahn eingeschlafen

Gleich zwei spektakuläre Verkehrsunfälle sorgten Montag Nachmittag für Aufsehen. Auf der A14 überschlug sich ein PKW, in Thüringerberg stießen zwei Mopeds frontal zusammen.

Auf der A14 der Rheintalautobahn ist heute Nachmittag ein 69 jähriger PKW Lenker aus Deutschland während der Heimfahrt eingeschlafen. Auf Höhe Autobahnabfahrt Bludenz geriet dann das Fahrzeug außer Kontrolle, knallte gegen die Leitplanke, durchbrach diese und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Unfalllenker blieb dabei unverletzt.

Am Thüringerberg endete heute eine Spritztour von zwei Jugendlichen mit ihren Mopeds mit einem Frontalzusammenstoß. Die beiden 14 und 15 jährigen Kollegen fuhren zufällig mit ihren Mopeds auf der selben Strecke. In einer unübersichtlichen Kurve prallten die beiden unerfahrenen Zweiradler dann frontal aufeinander. Der ältere zog sich dabei schwere, der andere leichte Verletzungen zu. Detail am Rande: Keiner der Beiden besaß einen Mopedausweis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auf der Autobahn eingeschlafen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.