Auf den Spuren von Van Gogh, Renoir und Co

Am Donnerstagnachmittag gab es „Kunst pur“ für die dritten Klassen.
Am Donnerstagnachmittag gab es „Kunst pur“ für die dritten Klassen. ©Laurence Feider
Die Drittklässler der VS Rohrbach frönten einen Nachmittag lang der Kunst.
Kunstnachmittag an der VS Dornbirn Rohrbach

Dornbirn. An der Volksschule Dornbirn Rohrbach wurden letzten Donnerstag fleißig die Pinsel geschwungen. In fünf als Ateliers umfunktionierten Klassenzimmern gaben sich die Nachwuchskünstler der dritten Klassen einen Nachmittag lang ganz der Kunst hin. Ihre Vorbilder dabei niemand Geringerer als die ganz Großen der Kunstgeschichte: Van Gogh, Renoir, Hundertwasser und Niki de Saint-Phalle. Ihrem individuellen Kunstgeschmack entsprechend hatten sich die Drittklässler, unabhängig ihres Klassenverbandes,  bereits im Vorfeld in die von den Lehrerinnen betreuten Ateliers eingetragen.

Bei Ursula Wieser ging es dreidimensional zu, hier wurde ein Hundertwasserhaus nach dem realen Vorbild in Wien gebaut. Hundertwasser stand auch Pate bei Britta Burtscher, „Eine Blume fährt Skateboard“ lautete hier das Motto. Christine von der Thannen machte die Schüler mit Vincent van Gogh vertraut und führte sie in die Technik des Pinseltupfens ein. So gelang den Kunstnovizzen im Handumdrehen eine „Sternennacht“ nach dem Vorbild des großen niederländischen Malers. Mit Pierre-Auguste Renoir hatte sich auch die Gruppe von Werkenlehrerin Gabriele Außerer einen ganz Großen als Inspirationsquelle gewählt. Für ihre „Rosen in der Vase“ verarbeiteten sie nebst Farbe, Paper und Schwämmen auch Wolle. Einen Ausflug in die zeitgenössische Kunst gab es für die Gruppe von Elisabeth Klocker. Sie fertigten individuelle, bunte „Nanas“ nach Niki de Saint Phalle.

Initiiert wurde das Kunstprojekt von den Schülern selber. Sie hatten sich bei der mit Cornelia Linder durchgeführten „Kinderbeteiligung“ ganz klar mehr Zeichnen, Kunst, Basteln und Werken gewünscht. Die Lehrerinnen der dritten Klassen haben nun darauf reagiert und den Kunstnachmittag ins Leben gerufen. „Es ist toll, dass die Lehrerinnen die Anliegen und Wünsche der Kinder wahrnehmen und sie auch umsetzen. Das ist ein großer Schritt in die Zukunft der Bürgerbeteiligung, denn die Kids lernen hier, dass Beteiligung echt was bringt“,  meinte Cornelia Linder begeistert. Begeistert waren auch die Besucher der Vernissage mit der am Montag die Ausstellung mit den gesammelten Werken der kunstbegeisterten Drittklässlern eröffnet wurde. Noch bis zum Elternsprechtag am Freitag gibt es die Schülerkunst in der VS Rohrbach zu bewundern.

 

Umfrage: Wie hat dir der Kunstnachmittag gefallen?

 

Christina Sohm, 8 Jahre, 3b Klasse.
Mir hat es viel Spaß gemacht. Ich habe mir das Renoir-Atelier ausgesucht, weil ich seine Blumen so schön finde. Wir haben verschiedene Techniken gelernt und mit Wolle gearbeitet. Werken ist mein Lieblingsfach, so ein Projekt könnte es jeden Tag geben.

Laurin Strolz, 8 Jahre, 3d Klasse.
Ich habe mir „Skateboard auf Blumen“ ausgesucht, vor allem weil es lustig klingt. Außerdem gefällt mir die Kunst von Hundertwasser, weil alles so schön bunt ist. Eigentlich male ich nicht so gern, aber heute hat es echt nur Spaß gemacht.

Alexander Weiß, 9 Jahre, 3a Klasse.
Wir haben viel über Vincent Van Gogh gelernt, ich hatte davor noch nie von ihm gehört. Dann haben wir die Tupfer-Technik gelernt und eine Sternennacht nach Van Goghs Vorbild gemalt. Die Bilder schauen cool aus und wir hatten viel Spaß.

Sara Mitterbacher, 9 Jahre, 3d Klasse.
Der Kunstnachmittag hat mir sehr gut gefallen. Wir haben ein Mini-Hundertwasser-Haus aus Papier gemacht. Ich finde es cool, dass es anschließend eine Ausstellung in unserer Schule gibt und jeder unsere Kunstwerke anschauen kann.

Cornelia Linder, Kinderbeteiligung Stadt Dornbirn.
Die Kinder haben sich ausdrücklich mehr Zeichnen und Basteln gewünscht. Jetzt wurden sie einen ganzen Nachmittag lang mit einer ordentlichen Dosis Kunst verwöhnt. Beeindruckend finde ich das Engagement der Lehrer und die tollen Ergebnisse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Auf den Spuren von Van Gogh, Renoir und Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen