Auf dem berühmten Parkett

Wien - Opernball: Linda Tschernitz und Felix Gächter sind eines von zwei Debütantenpaaren aus Vorarlberg.

„Anfangs klang der Vorschlag, als Debütant beim Opernball teilzunehmen, wie ein Scherz. Ich dachte – dafür muss man Profitänzer sein“, sagt Felix Gächter und lacht. Heute Abend steht er mit seiner Tanzpartnerin Linda Tschernitz gemeinsam aufdemParkett. Denn sie gehören zu jenen 160 Debütantenpaaren, die das „Spektakel mit Etikette“ eröffnen werden. Die Choreografie des Eröffnungstanzes stammt wie auch das Tanzpaar aus Vorarlberg und wurde von Juanita Hieble erarbeitet.

Sofort zugesagt

„Wir haben zwei Tanzkurse besucht und wollten noch einen weiterführenden absolvieren, als uns Juanita Hieble fragte, ob wir beim Opernball als Debütantenpaar mitmachen möchten“, erzählt Linda Tschernitz. Lange überlegt haben die beiden nicht. Nachdem sie die Zusage ihrer Eltern und auch der Schulen bekommen haben, waren sie bereit, diese Herausforderung anzunehmen. Geübt sind sie schon, denn Linda war in dieser Ballsaison bereits auf acht und Felix auf „vier oder fünf“ Bällen – immer aufdem Tanzparkett versteht sich. Die Ballvorbereitungen seien damit aber nicht zu vergleichen. Von der Unterkunft in Wien über die Kleidung bis hin zu Handschuhen und der richtigen Tasche – die Debütantenpaare müssen an einiges denken, um den perfekten Auftritt garantieren zu können.

Von Knöpfen und Kristallen

Im Mittelpunkt der Medienaufmerksamkeit zu stehen, nicht nur das ist für Felix und Linda eine neue Erfahrung. Die Anprobe der Kleider, der Frisörbesuch, die speziellen Manschettenknöpfe der Herren und jede einzelne Tanzprobe zählen zu den kleinen, unzähligen Highlights vor dem Opernball. Außerdem „ist es gar nicht so leicht, einen Frack anzuziehen und an diesen ganzen Knöpfen zu schrauben“, sagt Felix. Bei den Damen sitzt das schneeweiße Kleid womöglich schneller, welches Linda mit weißen Handschuhen ergänzen wird. Die Tiara von Swarowski muss jedoch professionell befestigt werden. „Sie ist schwerer, als ich dachte, aber wunderschön“, schwärmt Linda und lacht: „Damit werde ich auch einmal heiraten.“

Mit Spaß aufs Tanzparkett

Die Nervosität hielt sich bis zur gestrigen (ausverkauften) Generalprobe in Grenzen. Vor dem Beginn der Proben in Wien sei sie viel größer gewesen. „Die Tanzlehrer haben aber auch sehr darauf geachtet, dass wir Spaß beim Tanzen haben, nicht aufgeregt sind und dass wir es einfach können“, erzählt Felix. Wie mit den meisten Teilnehmern versteht sich das Paar auch mit den bayrischen Tanznachbarn sehr gut. Die beiden schwärmen von den Erfahrungen, die sie als Debütanten machen dürfen. „Alle sind ganz begeistert, wenn wir erzählen, dass wir beim Opernball tanzen.“ Unter anderem warten auch stolze Omas, neidische Freundinnen und ein euphorischer Musikverein auf die Live-Übertragung heute Abend, um die Vorarlberger Vertretung in Reihe 20 tanzend brillieren und glänzen zu sehen.

ZU DEN PERSONEN

Linda Tschernitz

Geboren: 16. November 1993

Ausbildung: besucht die HAK Bezau

Berufliches Ziel: Bankkauffrau oder Innenarchitektin

Musik: spielt Querflöte und Kontrabass

Hobbys: Sport und Ballbesuche, will Rock’n’Roll-Intensivkurs machen


Felix Gächter

Geboren: 11. Februar 1993

Ausbildung: besucht die HTL Dornbirn

Berufliches Ziel: Bankkaufmann oder Versicherer Musik: „alles quer durch die Bank“

Hobbys: Fußball und Golf, Skifahren in Lech, mit Freunden weggehen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auf dem berühmten Parkett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen