AA

Auf Benjamin Staudach ruhen große Zukunftshoffnungen

Torjäger Benjamin Staudach will mit dem EHC Palaoro Lustenau noch vieles erreichen.
Torjäger Benjamin Staudach will mit dem EHC Palaoro Lustenau noch vieles erreichen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Lustenau. Tore sind in fast allen Sportarten das Lebenselixier der Offensivspieler. So lehrt auch seit vielen Jahren der erst 22-jährige EHC Lustenau-Stürmer Benjamin Staudach den gegnerischen Tormännern das Fürchten.
Torjaeger Benjamin Staudach EHC Palaoro Lustenau

In der aktuellen Torjägerliste der Eishockey-Vorarlbergliga liegt Benjamin Staudach mit zehn Treffern aus drei Play-off-Spielen in Führung und wird vom obersten Podest wohl nicht mehr verdrängt werden. Mit dem zweiten Platz in der VL-Punktewertung unterstreicht er eindrucksvoll sein ganzes Können. Pfeilschnell und stocktechnisch sehr stark das sind die großen Pluspunkte des Lustenauer-Torjägers. Seit vier Saisonen gehört Benjamin Staudach dem Nationalliga-Kader des Traditionsvereins Palaoro Lustenau an und spielt zusammen mit weiteren Eigenbaus vorwiegend in der dritten Linie. Allerdings sammelt der junge Crack in der zweiten Garnitur des EHC Lustenau dort mit seinen Einsätzen viel Spielpraxis und Erfahrung. „Es ist auch für das nötige Selbstvertrauen eine sehr gute Angelegenheit“, so Benjamin Staudach. Natürlich zählt er im Lager des EHCL zu den allergrößten Hoffnungen für die Zukunft.

Einsätze in der Nationalmannschaft

Trotz seiner zwei Schlüsselbeinbrüche in der aktiven Karriere hat Benjamin Staudach durch äußerst starke Leistungen auch sehr viele Einsätze in der österreichischen Unter-18-Nationalmannschaft gehabt. Mit der rot-weiß-roten Nachwuchsmannschaft wusste Staudach bei der B-Weltmeisterschaft in Slowenien zu überzeugen und glänzte mit Traumtoren.

Seit seinem dritten Lebensjahr spielt Benjamin Staudach beim Stammklub EHC Palaoro Lustenau und trifft im Rahmen des Viertelfinale der Nationalliga am Samstag, 19.30 Uhr, Messestadion Dornbirn, im Nachbarschaftsduell auf EC hagn leone Dornbirn. „Wir werden alles versuchen um den Favoriten Dornbirn zu fordern“, sagte Benjamin Staudach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Auf Benjamin Staudach ruhen große Zukunftshoffnungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen