AA

„Auch Vorarlberger für den Dschihad im Visier“

"Wir wissen, dass Leute aus Deutschland kommen, um Jugendliche anzusprechen und zu radikalisieren".
"Wir wissen, dass Leute aus Deutschland kommen, um Jugendliche anzusprechen und zu radikalisieren". ©EPA
Politikwissenschafter Thomas Schmidinger ortet Radikalisierungstendenzen.

Es sei eine “wachsende Minderheit” an Jugendlichen, die sich in Österreich für den Dschihad in Syrien radikalisieren lassen, erklärt Politikwissenschafter Thomas Schmidinger im VN-Gespräch. Auch in Vorarlberg habe es bereits solche Fälle gegeben. “Wir wissen, dass Leute aus Deutschland kommen, um Jugendliche anzusprechen und zu radikalisieren”, sagt er. “Das hat nichts mit den Muslimen selbst oder den Moscheen zu tun”, betont Schmidinger. Viele der radikalisierten Jugendlichen seien oft gar nicht muslimisch gewesen. Laut Innenministerium sind bzw. waren 142 Personen aus Österreich im Dschihad.

Den ganzen Artikel lesen Sie in den heutigen VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Auch Vorarlberger für den Dschihad im Visier“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen